Rahmenkredite oder Abrufkredite

Rahmenkredite werden auch als Abrufkredite bezeichnet und stellen Kredite dar, die wie Dispositionskredite bis zu einem bestimmten seitens der Bank zur Verfügung gestellten Kreditrahmen abgerufen werden können. In der Regel beträgt ein solcher Rahmen bei Rahmenkrediten zwischen 300 und 25.000 Euro, jedoch kann sich dieser auch gemäß Stiftung Warentest bis auf 50.000 Euro belaufen.

Anders als bei einem Dispokredit wird der Rahmenkredit in festen monatlichen Raten getilgt. Dafür sind die Zinssätze gewöhnlich niedriger als bei einem Dispo, können aber wie beim Dispo auch Veränderungen während der Laufzeit unterliegen.

Die Kreditlinie bzw. die Höhe des bereitgestellten Geldbetrages wird als „Rahmen“ bezeichnet. Eine Auszahlung des Geldbetrages wird als „Abruf“ in der Banksprache bezeichnet. Ein Rahmenkredit wird auf einem gesonderten Konto bereitgestellt. Ein Merkmal, worin sich der Rahmenkredit vom Dispo deutlich unterscheidet. Zudem werden Rahmenkredite in der Regel ohne Sicherheiten als Blankodarlehen vergeben und können jederzeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung vorzeitig zurückgezahlt werden. Jede Auszahlung bzw. jeder Abruf erfolgt gewöhnlich ohne Mehrkosten für den Kunden.

Rahmenkredite sind in der Bevölkerung eher im Vergleich zu einem Dispo unbekannter, nicht zuletzt auch deshalb, weil nicht jede Bank einen Rahmenkredit anbietet.

Rahmenkredite sind Raritäten unter den Krediten

Gemäß Stiftung Warentest boten im Jahre 2007 gerade einmal 16 von den getesteten 83 Banken einen solchen Kredit an. Im Jahre 2011 wiederholte das Unternehmen den Test. Dieses Mal wurden 139 Banken stichprobenartig getestet, bei denen jedoch nur 11 Banken einen Rahmenkredit anboten.

Im Jahre 2007 kosteten die günstigsten Abrufkredite gemäß Stiftung Warentest zwischen 6 und 8 Prozent Sollzinsen jährlich. Zum Vergleich dazu wurde der günstigste Rahmenkredit im Jahre 2011 zu einem Zinssatz von 4,88 Prozent angeboten – wohlgemerkt ist dies der günstigste Kredit unter den getesteten Krediten.

Nicht verändert zu haben scheint sich die Tilgungsrate von mindestens 2 Prozent der Darlehenssumme, die monatlich zurückgezahlt werden muss. Diese wurde schon im Jahr 2007 sowie im Jahr 2011 von den Banken als Mindestrate eingesetzt. Einige Banken setzen auch einen Mindesttilgungsbetrag voraus, der sich mindestens auf eine Rate von 50 Euro im Monat belaufen muss.

Rahmenkredite nicht für Jedermann

Rahmenkredite setzen wie bei fast allen Kreditarten eine tadellose Bonität voraus. Zudem muss der Kreditnehmer eine Tätigkeit im Angestelltenverhältnis nachweisen. Einige Banken gewähren aber auch Selbstständigen einen Rahmenkredit. 7 der 16 Banken, die im Jahre 2007 einen Rahmenkredit angeboten haben, haben diesen auch an Selbstständige mit einem regelmäßigen Einkommen vergeben.