Schalterkredit

Unter einem Schalterkredit versteht man einen schnellen Kredit, der direkt – daher der Begriff – am Bankschalter vergeben werden kann. Während ein gewöhnlicher Kredit unter Umständen eine Bearbeitungszeit von mehreren Wochen oder gar Monaten aufweisen kann, in denen alle Daten des Antragsstellers geprüft werden, wird der Schalterkredit sofort zu den aktuellen Konditionen verbucht.

Einen Schalterkredit kann in der Regel jeder Kunde beantragen, der kein Schuldenkonto bei der Bank aufweist. Die Summen sind für gewöhnlich eher gering. Typische Anwendungsbeispiele für schalterkredite sind zum Beispiel die Anschaffung von Wohnungseinrichtung, der Anbau eines Raumes im eigenen Haus oder das Anlegen einer Poolanlage. Generell sollte der Schalterkredit jedoch nur beantragt werden, wenn er wirklich benötigt wird, sonst verleitet er zu hohen Schulden.

Die Laufzeit dieser Kreditform beträgt maximal 10 Jahre, außer der Schalterkredit wird mit einer Hypothek besichert, dann kann sich die mögliche Laufzeit um einige Jahre erhöhen. Der Zinssatz richtet sich nach den Konditionen des Bankunternehmens.